Alpine Heilkräuter aus Albinen

Auf ehemaligen Ackerterrassen bauen wir im schönen Bergdorf Albinen verschiedene Heil- und Gewürzkräuter an. Die Pflanzenteile werden sorgfältig von Hand geerntet, schonend getrocknet und zu qualitativ hochwertigen Produkten weiterverarbeitet. Nachdem wir uns mit unseren Anbaumethoden bereits von Beginn weg an den Richtlinien des Biolandbaus orientieren, sind wir seit kurzem auch mit der Bioknospe zertifiziert. Im Einklang mit der Umwelt und den Mitmenschen wollen wir somit einen nachhaltigen Mehrwert in unserem Dorf schaffen.

Qualität

Die Kräuter und Beeren aus unseren eigenen Gärten werden durch eine sehr schonende Verarbeitung von Hand zu Produkten von höchster Qualität veredelt. Bereits bei der Ernte werden die verwendeten Pflanzenteile sorgfältig sortiert, wobei ausschliesslich gesunde Blätter, Blüten und Früchte weiterverarbeitet werden. Dies wiederspiegelt sich in den einzigartig intensiven Aromen unserer Erzeugnisse.

Tradition

Wir leben in einer Zeit der Umbrüche. Das alte Handwerk und die Lebensweise unserer Grossväter und Vorfahren geraten dabei immer mehr in Vergessenheit. Indem wir uns altes Wissen über die Natur, die Berglandwirtschaft und den schonenden Umgang mit unseren Ressourcen aneignen, und dies in unsere Projekte einfliessen lassen, können wir dem - zumindest teilweise – entgegenwirken. Wir möchten dieses Erbe von unschätzbarem Wert auch an unsere Kinder weitergeben können.

Innovation

Durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Forschung sowie mit innovativen Unternehmungen und Institutionen können wir auch viele neue Erkenntnisse und Ideen für unsere Vorhaben nutzen. Somit verbinden wir Tradition mit Innovation. Das macht uns zu einem zukunftsträchtigen Unternehmen mit einer regionalen, traditionellen Verankerung. Ebenfalls erlaubt uns diese Kombination, so nachhaltig wie möglich zu (be)wirtschaften.